N ur noch kleine Schlitze. Kaum geöffnet. Seine Schuhe klatschen regelrecht auf den Asphalt. Die kleinen müden Beine können die schweren Füße kaum noch heben.

„Mama, kannst du mich tragen?“,flüstert er und schaut mich dabei mit seinen großen Mandelaugen an. Da entdecke ich etwas – in den Augen, die vorher nur noch mini-kleine Schlitze waren. So müde. Wie ein Blitz trifft es mich: seine Augen! Sie STRAHLEN mich an. So glücklich. So voller Endorphine.

„Das war der schönste Tag heute, Mama“, höre ich ihn hinten im Auto nach vorne rufen, bevor er sein Kopf nach rechts in den Autositz presst und mit einem Lächeln im Gesicht einschläft.

 

ACTION. BAUCHKRIBBELN. SPASS.

Ein überaus glücklicher Tag – den wir im Erlebnispark Tripsdrill verbracht haben. Der erste! Erlebnispark in Deutschland liegt in Cleebronn – dem Weinort am Michaelsberg. Cleebronn ist  von Stuttgart aus nur etwa 40 km und 50 Fahr-Minuten entfernt.  Der Erlebnispark Tripsdrill liegt sehr idyllisch – mit ganz viel Natur davor, daneben und dahinter.  Der Freizeitpark Tripsdrill ist mit einem Gelände von 77 Hektar sehr groß. Überlegt euch mal, da passt unsere „Mercedes-Benz-Arena“ über 3000-mal rein. Wahnsinn, oder?

Der Park wirbt mit dem Slogan „Mit Liebe gemacht“. Und ja, das kann ich unterstreichen. Der Park ist nicht vergleichbar mit dem Europa-Park in Rust. Tripsdrill ist authentisch! Tripsdrill ist heimelig, trotz Freizeitpark. Gerade für Familien mit kleineren Kindern ist das wunderschön.

MIT LIEBE GEMACHT

Mit über 100 Attraktionen (die jedes Jahr mehr werden) wird es ganz sicher nicht langweilig. Klar, wenn ihr Teenies habt, die dringend extreme Action brauchen, dann geht lieber in den Europa-Park. Ich empfehle den Park ganz besonders für Kinder zwischen 4-11 Jahren. Das ist die ideale Altersspanne.

Wer den Park von vorne bis hinten erkunden möchte, und sich dazu noch gerne den Wildpark Tripsdrill anschauen möchte, kann sich im Übernachtungs-Resort ein Plätzchen suchen.  Wer jetzt ein klassisches Hotel erwartet, der sollte auf die zahlreichen Partner-Hotels ausweichen.

Der Erlebnispark Tripsdrill hat sich für eine andere, viel schönere Variante zum Nächtigen entschieden. Einer, die euren Kindern GANZ sicher gefällt: originelle Schäferwagen und Baumhäuser ganz aus Holz! Der Komfort kommt hier nicht zu kurz, ihr könnt euch auf echten Hotelstandard und ein einmaliges Schlaf-Erlebnis freuen. Natur & Komfort – wunderbar vereint!

Nach einer Menge Text lasse ich nun Bilder sprechen.

PS: Danach folgen die 9 Tipps für euren Familien-Ausflug nach Tripsdrill.

 

Erlebnispark-Tripsdrill-FahrgeschaefteErlebnispark-Tripsdrill-bei-StuttgartErlebnispark-Tripsdrill-Badewanne

 

9 Tipps für euren Familien-Ausflug zum Erlebnispark Tripsdrill bei Stuttgart

 

✔ Wir Schwaben sparen gerne, oder? Deshalb schaue ich prinzipiell gerne vorher, ob ich Rabatte finde. Sucht einfach „günstige Eintrittskarte Tripsdrill“ in der Suchmaschine eures Vertrauens. Da gibt es manchmal wirklich sehr, sehr gute Deals. Die 5-Minuten-Recherche lohnt sich! Übrigens: ein ganz aktueller Tipp. Zum Saisonstart am 24. März können Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren den Erlebnispark am ersten Saisontag zum Kinderpreis besuchen. Dieser Preis ist nur im Online-Shop erhältlich. 

✔ Schaut vorab, ob es spannende Veranstaltung in Tripsdrill gibt. Hier kommt ihr direkt zu den Veranstaltungen im Tripsdrill. An „Kind & Kegel“-Tagen bekommen Großfamilien oder Kleingruppen sehr günstige Eintrittspreise. Diese Tage findet ihr auch auf der Website.

✔ Wenn ihr nicht gerade im Hochsommer bei 35 Grad den Erlebnispark besucht und jede Abkühlung gut gebrauchen könnt, packt unbedingt Regensachen und Wechselkleidung für die Fahrgeschäfte ein, bei denen man doch gern etwas nass wird: Waschzuber, Wildwasserbahn oder ähnliche.

✔ Schaut euch vorher den Parkplan Tripsdrill genauer an und schaut, was eure Kinder fahren dürfen. Bis zum 4. Geburtstag können eure Kinder ohne Begleitung die „Altweibermühle“ und das „Seifenkisten-Rennen“ fahren. Ab 4 Jahren und einem Meter Größe können die Kids zusätzlich noch das „Gaudi-Viertel“, „Moggelesbahn“ und den „Murmelturm“ erstürmen. Weitere Stufen sind 6 Jahre und 1,20 m Größe und 8 Jahre. Ab 8 Jahren gibt es nur noch eine Einschränkung namens „KARACHO“. Da sollten die Eltern bitte einmal mit einsteigen. 🙂

✔ Besucht unbedingt auch den Indoorspielplatz im Gaudi-Viertel. Das lohnt sich selbst bei gutem Wetter.

✔ Packt unbeding genug Proviant ein. Obwohl die Essenspreise im Park familienfreundlich sind, haben die Kinder doch meist wahre Heißhunger-Attacken. Je nach Uhrzeit und Wochentag kann es etwas länger dauern bis man der Erste in der Essens-Schlange ist. Wir nehmen daher gerne eine Picknickdecke mit und machen auf der großen Wiese eine kleine Verschnaufpause.

✔ Ja, die Versuchung auf das Wildgehege zu verzichten, ist riesig. Und doch ist das ein Fehler. Denn das Wildparadies ist wahrlich ein Paradis – Tiere schauen, füttern und streicheln. Gepaart mit einem super schönen Spielplatz und einem sehr großen Barfußpark. Daher plant im Idealfall direkt zwei Tage im Freizeitpark Tripsdrill ein. Der 2-Tages-Pass ist preislich sehr attraktiv, ihr  zahlt für den zweiten Tag nur noch ca. 40 % des Tagestickets. Schaut euch hier direkt die Tripsdrill Preise an.

✔ Anstehen an der Schlange ist besonders mit Kindern nervig. Wenn ihr pünktlich zur Parkeröffnung da seid, könnt ihr die Wartezeit verkürzen, indem ihr den Park von „hinten“ erkundet. Mit Kindern ein gar nicht so leichtes Unterfangen, sie davon zu überzeugen, dass ganz am Ende des Parks noch viel toller Attraktionen warten. Der Vorteil ist jedoch, dass ihr euch antizyklisch zum Besucherstrom bewegt. Die meisten fangen am Eingang an und bewegen sich über den Tag verteilt durch den Park. Wenn ihr erst am Ende startet, sollte die Schlange einiges kürzer sein. Zusätzlich biegen die meisten eher rechts ab als links. Also lauft mehr links. Nach der Mittagszeit kommen meist kaum noch weitere Besucher, da ist der Eingangsbereich am leersten.

✔ Gönnt euren Kindern ein ganz besonders Abenteuer und bucht euch ein Baumhaus oder eine Nacht im Schäferwagen.

 

 

 Erlebnispark-Tripsdrill-Uebernachten

 

Anfahrt Erlebnispark Tripsdrill

Erlebnispark Tripsdrill
74389 Cleebronn/Tripsdrill
Telefon: 07135 999333
Website: https://tripsdrill.de

 

Routenplaner

  Optionen anzeigen

 

Alle Bildrechte: Erlebnispark Tripsdrill

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?