R ucksack auf. 
Festes Schuhwerk an.
Und ab geht es auf Entdeckungstour.

Bestimmt 10 Jahre ist es her, dass wir die Wurmlinger Kapelle besucht haben. Zwischendurch haben wir sie nur vom Auto aus bestaunt. Nun sollten auch die Kinder dieses wunderschöne Fleckchen Erde kennenlernen.  


Das Wurmlinger Kapellenwegle im Detail: Ein Ausflugsziel inmitten von Weinreben



↔    Länge: 5,5 km 

🕛 Gehzeit: 1,5 Stunden

↕ Höhenmeter: 140 m 

◢ Schwierigkeit: ★ ★ ✰ ✰ ✰

 


Das Wurmlinger Kapellenwegle ist ein wunderschöner Rundweg um die Wurmlinger Kapelle herum. Ein paar Höhenmeter müsst ihr dabei überwinden, aber es ist für Kinder ab 4 Jahren machbar. Der Weg ist kinderwagentauglich, am besten mit einem Geländewagen. Auf ein paar Streckenabschnitten erwartet euch Schotterweg.


Besonders gefallen hat uns die abwechslungsreiche Strecke. Mal geht es direkt durch die Weinberge, dann direkt durch die Obstwiesen. Auf dem Weinlehrpfad erfahrt ihr, welche Weinsorten hier angebaut werden und warum besonders der Frühjahrsfrost ein Problem für den Weinbauer ist.


 


Oben an der Wurmlinger Kappelle angekommen, dürft ihr euch auf sensationelle Ausblicke freuen: Auf der einen Seite wartet das Ammertal mit dem angrenzenden Trauf des Naturparks Schönbuch auf euch. Auf der anderen Seite das weite Neckartal bis hin zum Albtrauf und der Burg Hohenzollern.

 

Öffnungszeiten Kappelle: Die Kappelle ist von Mai bis Oktober in der Regel sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Gruppenführungen sind bei der Tourist-Information buchbar. (Telefonnummer: 07472 / 916236) 

 


 


Auf dem Rückweg geht es vorbei am Rastplatz am „Sattel“. Der Rastplatz am „Sattel“ bietet euch einen Grillplatz. Wenn ihr ein Ganztagesausflug plant, könnt ihr hier euer (gegrilltes) Mittagessen einnehmen. Ein Spielplatz ist leider nicht vorhanden.


Wer noch nicht genug vom Wandern hat, kann am „Hirschauer Berg“ seinen Spaziergang sehr gut verlängern. Denn hier beginnt der Hirschauer Spitzberwegle, der mit weiteren Aussichtspunkten und dem Rast- und Spielplatz Holzacker überzeugt.


Für uns war der Weg heute ausreichend, so dass wir uns auf den Rückweg zum Parkplatz machen. Ein wirklich wunderschöner Ausflugstag bei wunderschönem Herbstwetter. 

 

 



Start- und Zielpunkt: Kappellenparkplatz Wurmlingen (ÖPNV: Mit dem Bus von Rottenburg oder Tübingen über Linie 18, Haltestelle Rössle)


 

 


Weitere Ausflugsziele in der Umgebung: 


Der Baggersee Hirschau

 

 


Wir haben den Herbstnachmittag gemütlich am See ausklingen lassen. Mit Decke, Kaffee & Kuchen im Gepäck haben wir es uns am Ufer des Baggersees Hirschau schmecken lassen. 

Im Gegensatz zum Sommer hatten wir hier eine herrliche Ruhe. Tatsächlich war nur das Geschnatter der Enten — und unser Geschnatter — zu hören. 

Im Sommer kann man am Baggersee Hirschau baden. Die Wasserqualität ist sehr gut. Gut zu wissen: Die Liegewiese an der Ecke des Südwestufers wird traditionell zum Nacktbaden genutzt. 



 



Hast Du weitere Ausflugstipps für Familien rund um Tübingen? Ich freu mich auf deinen Kommentar.  ♥

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?